Menu
Menu

Das Forum der Kulturen Stuttgart e. V. engagiert sich für kulturelle Vielfalt, interkulturellen Dialog und eine gleichwertige Partizipation von Migrant*innen am gesellschaftlichen und kulturellen Leben. 2018, zum 20-jährigen Bestehen, soll eine Kampagne die Arbeit des Forums sichtbarer machen und ins Bewusstsein der Stuttgarterinnen und Stuttgarter bringen. Unter dem Aktionsclaim „Vielfalt leben. Vielfalt feiern.“ entwickelt Werbung etc. Plakate und Postkarten, die die Kernbotschaft des Forums – kulturelle Vielfalt macht uns alle reicher – ebenso aufmerksamkeitsstark wie emotional-sympathisch kommunizieren. Realisiert von Katharina Jourdan (Grafik-Designerin für das Forum der Kulturen), bestechen die Motive durch eine plakative, viel-farbige Typografie – und durch Headlines, die auch 2022 nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben.

„Stuttgart macht’s rein“, die von Werbung etc. entwickelte 360-Grad-Öffentlichkeitskampagne für eine saubere Stadt, läuft erfolgreich im vierten Jahr. Neben der kraftvollen Out-of-home-Präsenz sowie permanenter Online- und Social-Media-Aktivität inklusive Bewegtbild wird der Kampf gegen den Müll jetzt im Kino weitergeführt. Der Zielgruppe entsprechend – junge Stuttgarter*innen –, nähert sich der einminütige Spot dem Thema nicht nur mit Schaufel und Besen, sondern auch mit viel Humor. Hauptdarsteller sind die „Helden“ der Bewegung: die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) und die Stuttgarter Bürger*innen, die es bereits wissen: Sauber macht lustig!

Der Profiwerkzeug-Hersteller Wiha erweitert sein umfangreiches VDE-Angebot für den Elektriker um die Kategorie Messwerkzeuge. Werbung etc. inszeniert für die bei Elektrikern bekannte und beliebte Marke einen Imagetransfer: Eine neue Produktbroschüre, Fachanzeigen Print und Online sowie Social-Media-Maßnahmen stellen eins klar: Wiha Werkzeug-Qualität gibt’s jetzt auch beim Messen! Und weil nur das, was wie Wiha aussieht, auch Wiha Qualität garantiert, lässt der signalfarbenstark fortgeführte Wiha Corporate Look auch diesbezüglich keine Zweifel aufkommen.

Über 4.000.000 Gesamtimpressionen, fast 300.000 Gesamtinteraktionen und eine Klickrate von 3,5 %: Die InApp-Zahlen der von Werbung etc. entwickelten städtischen Anti-Müll-Kampagne „Stuttgart macht’s rein“ können sich mehr als sehen lassen. Genauso wie die Out-of-home-Präsenz mit humorvoll-sympathischen Plakatmotiven in der ganzen Stadt. Weitere Überzeugungsarbeit wird in den Social Media geleistet. Per Bewegtbild: Mit dem Narrativ „Sauber macht‘s lustig“ zeigen kurze Spots, wie man auch bei jüngeren Zielgruppen Bewusstsein für ein sauberes Stuttgart schaffen kann.

 

1. In-App Werbung
2. – 4. Auswahl von Social Media Posts
ab 5. Out Of Home Kampagne

Zielgruppe des Zigarettenpapier-Marktführers OCB in Deutschland sind vor allem junge Leute. Deshalb ist die Kampagne für die neuen OCB Craft Papers im „Handmade“-Look auch vorzugsweise im digitalen Raum unterwegs. Mit viel Bewegtbild: Authentische Docutainment-Clips, schnelle GIFs und impactstarke Sponsored Links schaffen viel Aufmerksamkeit für die Papers und die innovative umweltfreundliche Einstoffverpackung mit „Easy-Flap“-Verschluss. Zudem tragen Out-of-Home-Plakate plus Free Cards die frohe Kunde in die angesagten Quartiere und Treffs: „Handmade is Heartmade!“

Die Universität Hohenheim definiert »Flexitarier« als Konsumenten, die nur selten, nur ausgewähltes oder sehr wenig Fleisch essen. Flexitarier liegen in Deutschland voll im Trend – und sind neben Vegetariern und Veganern die Hauptzielgruppe von Vantastic Foods. Werbung etc. überzeugte das Tochterunternehmen der Ponnath Gruppe mit einer Kampagne voll Witz und Lebensfreude, aber immer ohne Zeigefinger, mit Headlines wie »Vier Mahlzeiten und kein Todesfall«. Trotzdem wird nie das große Ganze aus den Augen verloren, denn: »Wer die Welt retten will, braucht nur Appetit«. Und weil Umsatz mit Wiedererkennung zu tun hat, stehen die Produkte und ihr Packaging Design stets im Mittelpunkt der Kampagne, ob in den Social Media oder am POS.

Wie erreicht man noch mehr Lohas, junge Familien mit Kindern und urbane Bio-Kunden? Wie erneuert man das Advertising Design eines Mineralwassers mit der »Lebensenergie aus dem Herzen des Schwarzwalds«? Und wie bewahrt man Authentizität und Sympathie bei den Verwendern und generiert gleichzeitig mehr Impact bei neuen Zielgruppen? Mit sanfter Konsequenz! So überzeugt die ebenso sanfte wie konsequente Weiterentwicklung des Auftritts für Hornberger Lebensquell mit einem Packshot voller Appetite Appeal und Emotionalität, mit neuen, sympathischen Motiven voller Produktvorteile und last but not least mit einem neuen Claim, der auf den Punkt kommt: »Ein Wasser, so lebendig wie der Schwarzwald«. Zu sehen in »eve«, »Schrot&Korn« und weiteren Biofachtiteln.

Im Kundenempfehlungs-Ranking* hat es Stuttgarter Hofbräu in der Kategorie Biere auf Platz 1 geschafft – und ist somit der »Aufsteiger des Jahres«! Und auch im Gesamtranking belegt Hofbräu einen sensationellen Platz 5 – noch vor international bekannten Marken wie Dunlop oder FedEx. Ein schöner Erfolg, der beweist, dass die von Werbung etc. entwickelte Markenkommunikation weiterhin bestens funktioniert und sich auszahlt. Und das seit 12 Jahren.

 

* YouGov Brandindex, Entwicklung Weiterempfehlung, in Kooperation mit Handelsblatt, August 2021

 

Empfehlenswert: Bier von Stuttgarter Hofbräu, Kommunikation von Werbung etc.

Dank zahlreicher Sanitär-Innovationen nimmt Duravit in der Branche eine Vorreiterrolle ein. Das soll auch in der Markteinführung der neuen, performancestarken WC-Spültechnologie HygieneFlush zum Ausdruck kommen. Dafür entwickelte Werbung etc. ein Kommunikationskonzept, das die Benefits ebenso neuartig und ästhetisch wie emotional und charmant inszeniert. Star des High-End-Produktfilms und Key Visual der Kampagne ist die gute alte WC-Bürste, die dank HygieneFlush nicht mehr gebraucht wird… Eingesetzt wird der Film auf der Duravit-Homepage und in den bekannten Social Media, verstärkt von Online- und Printwerbung in allen relevanten Kanälen.

Wie geht es weiter, wenn man es bereits zu einem der weltweit führenden Hersteller professioneller ergonomischer Handwerkzeuge geschafft hat? Fragte sich das Schonacher Unternehmen Wiha, und erarbeitete gemeinsam mit Werbung etc. in einem Workshop die Antwort. Ergebnis ist die Markenpositionierung als Handwerkerdienstleister: Der Positionierungsansatz „Moving forward together“ formuliert den Anspruch von Wiha, seinen Kunden nicht nur Top-Qualität zu liefern, sondern auch ein echter Partner zu sein. Dies manifestiert sich im neuen Imageauftritt des Unternehmens, erstes Vehikel ist die von Werbung etc. konzipierte und realisierte Imagebroschüre „Das Werkzeug der Zukunft“ – ganz dem Wiha-Claim entsprechend randvoll mit „Tools that work for you“.

WordPress Image Lightbox